top of page

   ZAHNTECH

           NISCHES
   LABOR
             ROMAN
    HOCHREITER
    ZAHN

       TECHNIKER

   WIEN

   WILLKOMMEN


 

Ein digitaler Zahnabdruck ist eine moderne Methode zur Herstellung von Abdrücken der Zähne und des Kiefers, die traditionelle Abdruckmaterialien wie Silikon, Polyether oder Alginate ersetzt. Statt Abdruckmasse wird ein Intraoralscanner verwendet, der mithilfe von Infrarotstrahlen oder einer Lichtkamera ein 3D-Bild des Mundes erzeugt. Der Scanner nimmt dabei mehrere Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln auf und setzt diese zu einem vollständigen Modell zusammen. Dieses digitale Modell kann dann zur Herstellung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Inlays verwendet werden. Digitale Zahnabdrücke bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Abdrücken, wie eine höhere Präzision, schnellere Ergebnisse, bessere Patientenakzeptanz und weniger Unannehmlichkeiten für den Patienten.

Digitaler Zahnabdruck 

Wir vermitteln Ihnen gerne einen unserer Partner Zahnärzte.

Ein Intraoralscan ist eine digitale Abdrucktechnologie, die in der modernen Zahnmedizin immer häufiger eingesetzt wird. Im Gegensatz zu traditionellen Abdruckmethoden, die oft unangenehm für den Patienten sind und nicht immer sehr präzise sind, ermöglicht ein Intraoralscan eine schnelle, bequeme und präzise Erfassung der Zahn- und Mundstruktur des Patienten.

Während des Intraoralscans wird ein kleines, handliches Gerät verwendet, durch optische Datenerfassung mit berührunglosem Licht die Zähne, das Zahnfleisch und die umliegenden Gewebe der Mundhöhle des Patienten abtastet, die so entstehenden Punktwolken werden gespeichert, um ein digitale 3D-Datei der Mundstruktur zu erstellen.

Das digitale Modell kann dann für verschiedene Zwecke verwendet werden, wie z. B. für die Herstellung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Implantaten. Es kann auch verwendet werden, um eine bessere Diagnose und Behandlungsplanung zu ermöglichen, indem es dem Zahnarzt oder Kieferorthopäden eine genauere Darstellung der Mundstruktur des Patienten liefert.

Sobald der Intraoralscan abgeschlossen ist, können die Daten auf einen Computer übertragen und digital an das zahntechnische Labor oder andere zahnmedizinische Fachkräfte gesendet werden. Dies ermöglicht eine schnellere und effizientere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren in der zahnmedizinischen Versorgungskette.

Interoral Scan

Der Laborscanner ist ein spezielles Gerät, das verwendet wird, um digitale Dateien von den Abdrücken oder Modellen von Zähnen zu erstellen. Der Scanner verwendet verschiedene Technologien, um präzise 3D-Dateien im STL oder PLY Format von den Abdrücken oder Modellen zu erstellen.

Die digitalen Dateien, die von einem Laborscanner erstellt werden, müssen für die weitere Verarbeitung in einer CAD-SOftware in einem geeigneten Format vorliegen, wo sie für die Herstellung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Inlays, Onlays verwendet werden können.

Die Verwendung von digitalen Dateien, die von einem Laborscanner erstellt wurden, bietet mehrere Vorteile gegenüber traditionellen Methoden, bei denen Abdrücke oder Modelle aus Gips hergestellt werden. Zu den Vorteilen gehören:

Präzision: Durch die Verwendung von digitalen Dateien können Zahntechniker präzisere und passgenauere Restaurationen herstellen.

Effizienz: Die Verwendung von digitalen Dateien spart Zeit und reduziert die Notwendigkeit für Wiederholungen oder Nacharbeit.

Komfort: Digitale Abdrücke oder Modelle sind für den Patienten oft bequemer und weniger unangenehm als traditionelle Abdrücke.

Zusammenarbeit: Digitale Dateien können einfach an verschiedene Fachkräfte in der zahnmedizinischen Versorgungskette gesendet werden, um die Zusammenarbeit zu erleichtern.

Insgesamt ermöglicht ein Laborscanner für Zahntechnik eine präzisere und effizientere Herstellung von Zahnersatz und trägt somit zur Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung bei.

Modelle oder Abdrücke Digitalisieren

3D-Dateien werden in der modernen Zahntechnik immer häufiger verwendet, da sie eine präzisere, schnellere und effizientere Herstellung von Zahnersatz und Restaurationen ermöglichen.

Die 3D-Dateien können in verschiedenen Formaten vorliegen, darunter STL, OBJ, PLY oder andere Formate, die von CAD-Softwareprogrammen unterstützt werden. Diese Dateien enthalten alle notwendigen Informationen über die Form, Größe und Textur des Zahnersatzes oder der Restauration.

Die Verwendung von 3D-Dateien in der Zahntechnik bietet mehrere Vorteile gegenüber traditionellen Methoden, bei denen Zahnersatz oder Restaurationen aus Gipsmodellen hergestellt werden.

Insgesamt bieten 3D-Dateien in der Zahntechnik zahlreiche Vorteile und sind zu einem unverzichtbaren Werkzeug für die präzise Planung von Zahnersatz und Restaurationen geworden.

3D Datei

CAD (Computer-Aided Design) ist eine Technologie, der Zahntechnik eingesetzt wird, um eine präzise Planung von Zahnersatz oder anderen zahnmedizinischen Restaurationen zu ermöglichen.

In der CAD-Planung werden digitale 3D-Modelle von Zähnen, Kiefer und Mundstruktur erstellt, die von einem Intraoralscan oder einem Laborscanner stammen können. Die Modelle werden dann in speziellen CAD-Softwareprogrammen bearbeitet, um eine virtuelle Restauration zu planen.

Während der CAD-Planung können verschiedene Aspekte der Restauration geplant und optimiert werden, einschließlich der Größe, Form, Farbe und Textur des Zahnersatzes. Es können auch funktionale Aspekte wie Okklusion (Bisslage) und Kiefergelenkbewegungen berücksichtigt werden.

Ein weiterer Vorteil der CAD-Planung ist, dass sie es ermöglicht, dem Patienten ein virtuelles Modell des geplanten Zahnersatzes zu zeigen, damit er oder sie eine Vorstellung davon bekommt, wie die Restauration aussehen wird.

Die CAD-Planung in der Zahntechnik hat den Vorteil, dass sie präziser und effizienter ist als traditionelle Methoden, die auf Gipsmodellen basieren. Sie ermöglicht auch eine bessere Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker und führt insgesamt zu einem höheren Qualitätsstandard der zahnmedizinischen Versorgung.

CAD Planung

CAD/CAM (Computer-Aided Design/Computer-Aided Manufacturing)-Fräsen ist ein Verfahren, das in der modernen Zahntechnik zur Herstellung von Zahnersatz und anderen zahnmedizinischen Restaurationen eingesetzt wird. Es ist ein computergestützter Prozess, der eine präzise, schnelle und effiziente Herstellung von Zahnersatz ermöglicht.

Sobald die CAD-Planung abgeschlossen ist, wird diese in eine CAM-Software exportiert, die den Fräsvorgang steuert. Die CAM-Software steuert die Bewegungen der Fräsmaschine und schneidet den Zahnersatz oder die Restauration aus einem Rohling aus Keramik. Metall, Titan, Peek, Bio-HPP  oder Kunststoff.

CAD/CAM-Fräsen bietet viele Vorteile, darunter:

  • Präzision: Durch den computergestützten Prozess wird eine hohe Präzision und Genauigkeit erreicht, die mit herkömmlichen Methoden nicht möglich ist.

  • Schnelligkeit: Der CAD/CAM-Fräsvorgang ist schnell und effizient und kann innerhalb von Minuten abgeschlossen werden.

  • Komfort: Der Zahntechniker kann das Modell auf dem Bildschirm bearbeiten, was bedeutet, dass der Patient keine Abdruckmasse benötigt.

  • Wirtschaftlichkeit: CAD/CAM-Fräsen kann langfristig kosteneffektiver sein als herkömmliche Methoden, da es weniger Materialverschwendung gibt und der Prozess schneller abgeschlossen werden kann.

Insgesamt ist CAD/CAM-Fräsen eine fortschrittliche Technologie, die in der modernen Zahntechnik weit verbreitet ist und die Präzision und Effizienz bei der Herstellung von Zahnersatz und Restaurationen erhöht.

CAD CAM FRÄSEN

bottom of page